Berichte

Pfarrer Bernhard Gels gestorben
Samstag, 27. Juli 2013

Von Februar 1995 bis Oktober 2000 war Pastor Bernhard Gels Pfarrer in St.Hedwig und St.Laurentius. Am 27.Juli ist er, vier Tage vor seinem 67. Geburtstag, nach langer, schwerer Krankheit in Leer gestorben. Bis zuletzt war er Pfarrer der Kirchengemeinden St.Bonifatius in Westrhauderfehn sowie St.Bernhard in Flachsmeer. In Westrhauderfehn wurde er am vergangenen Freitag beerdigt.

Pfarrer Bernhard Gels stammt aus Bramsche bei Lingen. Zunächst lernte er den Beruf des Malers, dann dient er für acht Jahre als Zeitsoldat bei der Bundeswehr. In dieser Zeit wuchs in ihm der Wunsch, Priester zu werden. Er studierte daraufhin in Paderborn, Lantershofen und Münster Religionspädagogik, Philosophie und Theologie. Am 10.Dezember 1988 empfing er im Osnabrücker Dom die Priesterweihe.

Als Kaplan wirkte er insgesamt sieben Jahre in zwei Emsland-Gemeinden, nämlich Aschendorf und Salzbergen, bevor er zum Pfarrer von St.Hedwig und St.Laurentius ernannt wurde. Bernhard Geld war überall aktives Kolpingmitglied und übernahm auch in Bremen das Amt des Präses in der Kolpingfamilie Bremen-Unterweser. Im Dekanat Ostfriesland wurde er für eine Wahlperiode zum Dechant gewählt.

Pfarrer Bernhard Gels war in allen seinen Gemeinden, so auch in unserer mit seiner Herzlichkeit und Menschlichkeit als tiefgläubiger und feinfühliger Seelsorger sehr beliebt. Unser Pastoraler Raum St.Raphael feiert für ihn eine Eucharistiefeier am Dienstag, 6. August um 19.00 Uhr in der Kirche St.Hedwig.