Berichte

Gang über den Osterholzer Friedhof
Sonntag, 15. März 2009

Unter dem Katholikentagsmotto des letzten Jahres „Du führst uns hinaus ins Weite" besuchte die Katholische Kirchengemeinde St.Raphael im unregelmäßigen Abständen Institutionen und Einrichtungen innerhalb des Gemeindegebietes.

Mit dem Besuch auf dem Osterholzer Friedhof am Sonntag, 15.März wurde diese Reihe fortgesetzt. 45 Gemeindemitglieder und weitere Interessierte waren gekommen. Unter fachkundiger Leitung wurden sie in die geschichtliche Entwicklung des Friedhofes eingeführt, bekamen Besonderheiten auf dem Friedhof zu sehen und erhielten einen Eindruck von der heutigen Bedeutung dieser für den Bremer Osten so prägenden Einrichtung.

Pfarrer Dau, der leitende Priester der Gemeinde, ergänzte die Ausführungen um seine persönliche Deutung der Friedhofsanlage als Symbol für den Lebensweg des Menschen:

  • Das Tor am Haupteingang steht für die Geburt („Pforte zum Leben")
  • Der große Hauptweg, von Wasserbächen umrahmt, steht für den Lebensweg
  • Die großen Bäume symbolisieren die Menschen, die den Lebensweg begleiten und ihm Orientierung und Halt geben
  • Von Geburt an geht der Mensch auf den Tod zu, auch wenn dies zunächst nicht wahrgenommen wird (schon am Haupteingang kann man das Gebäude der großen Kapelle erblicken, ohne sie als solche zu erkennen)
  • Der Mensch muß den Tod nicht fürchten (rings um die Kapelle lichtet sich die Bepflanzung und alles wird „weit")
  • Das Leben wird am Tod nicht scheitern (die weiten Wasserflächen um die Kapelle symbolisieren das Ewige Leben)
  • Nach dem Tod geht der „Weg des Menschen" weiter (hinter der Kapelle setzt sich der Weg in ähnlicher Weise fort)

Im Anschluss an die Friedhofsführung gab es im Trauercafe des Bestattungsinstitutes Ahrens in Bremen-Hemelingen Kaffee und Kuchen. Mit der Bestatterin Frau Ahrens wurde ein interessantes Gespräch über Veränderungen in der Beerdigungskultur der letzten Jahre geführt. Unter reger Beteiligung wurden persönliche und berufliche Erfahrungen im Umgang mit Tod und Trauer ausgetauscht.